Burgen & Château´sLost PlacesWohnen

Villa Woodstock

Die Villa Woodstock ist tatsächlich eine dieser Locations, wo ich am liebsten sofort einziehen würde. Zugegeben, rein von den Heizkosten wäre dies bei den hohen Decken wahrscheinlich nicht so Klug. Aber Schick wäre es dennoch…

Ich mag solche Häuser einfach, welche sowohl von außen, als auch von Innen ein einziges Kunstwerk darstellen. Rein fotografisch sind moderne Betonbauten, wie der Sparkassen-Turm in Wuppertal oder der Bahnhof Lüttich für Fine-Art und/oder Schwarz-Weiß richtig toll, ansonsten fehlt Ihnen aber jeglicher Charakter. Zumindest meiner Meinung nach.

Umgeben von alten Kastanien und Buchen schreiten wir, vorbei am Brunnen, auf die Eingangstüren zu.
Hier kommt man durch die Türe und steht in dieser recht großen Eingangshalle, wird von warmen Farben umgeben, Stuck ziert die Decke und selbst bei den Böden wurde Wert aufs Detail gelegt.

Mein absoluter Favorit ist hier natürlich das Herrenzimmer mit dem vielen Holz. Da kann ich einfach nur sagen: Wow!

Vor einigen Jahren wurden dort Renovierungarbeiten durchgeführt, in dessen Zuge wir auch die Gelegenheit zum fotografieren bekamen, seitdem ist leider nicht allzu viel passiert.
Man sagt zwar immer, auf jeden Topf passt auch ein Deckel, hier scheint sich dies jedoch recht schwer zu gestalten, was ich ziemlich Schade finde.

Ich würde mir auf jeden Fall wünschen, trotz meiner fotografischen Neigung in diese Richtung, dass diese imposante Villa nicht irgendwann dem Verfall zum Opfer fällt.

Erbaut wurde die Villa 1883/1884 für ein Mitglied einer reichen Fabrikantenfamilie, welches später zeitweise auch als Reichsminister für Wirtschaft tätig war.

Von 1990 bis 2012 war hier ein Altenheim untergebracht.

Abonniere meine Newsletter und schließe dich 682 anderen Abonnenten an. Keine Weitergabe von Daten, kein Spam und keine Waschmaschinen oder sonstige Kosten.
Das hilft dir einfach nur dabei, keinen meiner Beiträge mehr zu verpassen.
Die Email kommt auch nur einmal die Woche Sonntags als Zusammenfassung, damit dein Postfach auch nicht überfüllt ist.

Ich danke dir für deine Unterstützung!

Du möchtest gerne mehr machen, als nur meine Beiträge zu lesen?

Meine Projekte und Inhalte sollen euch inspirieren und weiterhelfen und sind öffentlich für jeden zugänglich.
Hier kannst du mich freiwillig bei meiner Arbeit unterstützen.
So kannst du dich auch in Zukunft auf neue Inhalte freuen!

Wir sehen uns!

Rico Mark Rüde

Als begeisterter Schleicher(Urbexer) treibt es ihn seit 2002 an die entlegensten Orte, die vielen nicht einmal bewusst sind, obwohl man jeden Tag daran vorbei läuft, oder fährt. Er hält alles fotografisch fest und in diesem Blog wird dies dann, ergänzt durch Recherchen und Texte zu einem neuen Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"