Neueste Beiträge
Home / Dies und Das / Ein Parkplatz am Ende der Welt

Ein Parkplatz am Ende der Welt

Keiner meiner typischen Blogbeiträge… Ein Jahr ist nun vergangen, seitdem Joachim gestorben ist. Er war für mich nicht nur ein Freund, sondern schon fast sowas wie Familie. Wir haben viel Zeit miteinander verbracht, haben gemeinsam viel von der Welt gesehen, gelacht, aber auch ernste Dinge miteinander bequatscht. Ein wahrer Freund in allen Lebenslagen und mit einem Herzen so groß, dass es sich gar nicht wirklich beschreiben lässt.
Ich kann nicht abstreiten, dass ich lange benötigt habe, um loszulassen. Und wirklich daran gewöhnen werde ich mich wohl niemals. Einen Menschen zu verlieren, der einem viel bedeutet, ist niemals leicht und jeder der behauptet, darauf vorbereitet zu sein, lügt oder hat absolut keine Ahnung, was einen erwartet. Ich wusste es auch nicht, bis es soweit war. Aber leider ist dies nun mal der Lauf der Dinge. Selten kündigt sich ein solcher Moment vorher an….
Somit wollte ich, an seinem ersten Todestag, Ihm diesen Beitrag widmen, bevor ich zu seinem Grab fahre und eine Kerze anzünde.
Doch irgendwann sehen wir uns bestimmt wieder….
Auf einem Parkplatz an Ende der Welt…

Über Rico Mark Rüde

Als begeisterter Schleicher(Urbexer) treibt es ihn seit 2002 an die entlegensten Orte, die vielen nicht einmal bewusst sind, obwohl man jeden Tag daran vorbei läuft, oder fährt. Er hält alles fotografisch fest und in diesem Blog wird dies dann, ergänzt durch Recherchen und Texte zu einem neuen Artikel.

Lies auch

Zeche Zollverein

Architektur

Die Architekturfotografie ist für mich ein besonderes Thema. Deshalb lockt es mich immer mal wieder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Code kopieren