Neueste Beiträge

Château Bambi

Umgeben von einem großflächigen finde ich das Château Bambi. Das imposante Anwesen aus Back- und Kalkstein wurde 1889 als Privathaus erbaut. Zuvor stand an dieser Stelle ein Schloss aus dem siebzehnten Jahrhundert. Dieses wurde jedoch Opfer eines Brandes und man beschloss einen kompletten Neubau.

Ab 1997 wurde das Château als Tagungshotel genutzt. In einer sehr exklusiven Umgebung konnten hier Workshops und Besprechungen geführt werden. Der Kostendruck machte den Hotelbetrieb wenig später nicht mehr wirtschaftlich und so zog das älteste Gewerbe der Welt in den Herrensitz ein, was dem Chateau den Decknamen gab.

Chateau Bambi genannt steht seit ca. 2009 leer. Es liegt in einem kleinem etwas außerhalb einer Ortschaft in Belgien. Das Haupthaus wurde im Jahr 1889 erbaut so steht es an der Fassade.
Die schönen Tage hat das einstmals wunderschöne Gebäude leider lange hinter sich. Dem jetzigen Besitzer ist es völlig egal was damit passiert. Standen noch vor einiger Zeit schöne Möbel, Bücher in den Regalen und zierten die wunderschönen Kamine die Räume so ist es in den letzten Jahren vom Vandalismus zerstört und völlig leergeräumt. Es wird es zur Zeit nur noch von einer Softair-Truppe genutzt die dort ihre Spiele abhalten und deutliche Spuren hinterlassen…

Frisch ↔ Lange
Einmal kurz durchwischen ↔ Morbider Charme
Vandalismus ↔ Natürlicher Verfall
Leere Räume ↔ Viel zu entdecken
Schöne Weitwinkelmotive
Detailaufnahmen
Außenaufnahmen
Persönliche Wertung

User Rating: Be the first one !

Ähnliche Beiträge

Über Rico Mark Rüde

Als begeisterter Schleicher(Urbexer) treibt es ihn seit 2002 an die entlegensten Orte, die vielen nicht einmal bewusst sind, obwohl man jeden Tag daran vorbei läuft, oder fährt. Er hält alles fotografisch fest und in diesem Blog wird dies dann, ergänzt durch Recherchen und Texte zu einem neuen Artikel.

Lies auch

Iranische Botschaft

Die Residenz der Iranischen Botschaft

die Residenz der Iranischen Botschaft ist jetzt nich unbedingt eine der spektakulären Locations, die ich …

Hier kannst du den Artikel kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.